Im Chaos gleichmäßig zum Erfolg

In seinem Bestseller „Oben bleiben. Immer“ untersucht Jim Collins dauerhaft erfolgreiche Unternehmen und deren Erfolgsgeheimnis. Denn in turbulenten Zeiten haben es diese Unternehmen geschafft, ihren Weg stetig weiter zu gehen und wirklich langfristig erfolgreich zu sein. Und langfristig ist hier im ursprünglichen Sinn zu verstehen, so dass Unternehmen teilweise über Jahrzehnte erfolgreich sind und bleiben.

Jim Collins hat in seiner umfangreichen empirischen Untersuchung von Unternehmen neben anderen Punkten zwei wesentliche Faktoren für dauerhaften Erfolg ausgemacht: Gute Vorbereitung und kontinuierliches Vorgehen.

Eine gute Vorbereitung setzt sich ernsthaft mit der Aufgabe auseinander und nimmt diese nicht auf die leichte Schulter. Versuchen Sie gerne die Umgebung oder das Projekt zu simulieren. Worauf kommt es an? Was sind Hindernisse, die Sie jetzt schon kennen? Mit welchen Risiken müssen Sie rechnen? Überlegen Sie, welche Ressourcen Sie für Ihr Projekt benötigen. Machen Sie sich selbst und Ihre Mitstreiter mit der Materie vertraut und tauchen Sie in die Aufgabe schonmal ein. Teilen Sie sich das Projekt in gleich große Etappen ein und setzen Sie eine regelmäßige Zielmarke. Und zuletzt bauen Sie auch gerne einen Puffer mit in Ihre Planung mit ein, Sie werden ihn später gebrauchen können.

Wenn Sie wirklich wissen, worauf Sie sich eingelassen haben; und wenn Sie sich sicher sind, dass Ihr Team alle Vorbereitungen abgeschlossen hat; erst dann machen Sie sich auf den Weg. Denn wenn Sie einmal unterwegs sind, dann dürfen Sie nicht mehr aufhören zu laufen. Das unterscheidet die wirklich erfolgreichen Unternehmen von der weniger glamourösen Vergleichsgruppe. Ihr Tempo muss gar nicht mal so groß sein, nehmen Sie sich eine realistische Etappe vor – jeden Tag! Gehen Sie in immer gleich großen Schritten vor – egal wie die Umstände sind! Jetzt gibt es keine Ausreden mehr, bedächtig aber kontinuierlich ist das Motto:

  • Wenn es einen Tag mal schlecht läuft, dann setzen Sie trotzdem alles daran, das Etappenziel zu erreichen. Und wenn Sie dafür länger arbeiten, mit mehreren Personen arbeiten oder einfach mehr Kraft investieren müssen, Sie hören erst mit Erreichen des Etappenziels auf. Am nächsten Tag gibt es dann keinen Grund auszuruhen, es geht weiter mit der nächsten Etappe.
  • Kraft tanken können Sie an den Tagen, an denen es richtig gut läuft. Auch wenn es mal rund läuft und Sie vor der geplanten Zeit ihr Etappenziel erreicht haben, halten Sie an. Sie brauchen jetzt nicht weiterlaufen, sondern können sich sammeln und sortieren.
  • So geht es weiter, Tag für Tag, in immer gleich großen Schritten. Damit machen Sie am Ende deutlich mehr Strecke, als jemand der bei Regen abwartet und bei Sonne einen Gewaltmarsch versucht.

Sie werden erkennen, dass Sie Ihre Projektziele mit detaillierter und guter Vorbereitung sowie mit einem stetigen Tempo unabhängig der Rahmenbedingungen schneller erreichen werden.

Das ganze funktioniert übrigens auch im privaten Bereich. Beispiel Laufen: Nehmen Sie sich jeden Tag (oder jeden 2. Tag) eine feste Distanz vor, zum Beispiel 10 Kilometer. Und dann laufen Sie jeden Tag 10 Kilometer, egal wie das Wetter ist oder ob gerade die Schuhe drücken. Wenn dann am Wettkampftag der Regen peitscht, dann kennen Sie das schon längst und laufen Ihre 10 Kilometer wie an jedem anderen Tag auch, während die Sonnenläufer lange Gesichter machen und mit ihrer Motivation zu kämpfen haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s