Der professionelle Beginn einer erfolgreichen Präsentation

Der erste Eindruck zählt, das gilt auch für einen Vortrag. Je nachdem wie Sie den Beginn gestalten, haben Sie sofort die Aufmerksamkeit Ihrer Zuhörer oder müssen erst mühsam verlorenen Boden wieder gut machen.

Geht gar nicht: Technische Probleme

Wer zu Beginn seines Auftritts noch mit PowerPoint oder dem Beamer kämpfen muss, der hat schon halb verloren. Stellen Sie daher sicher, dass die Präsentation auf Ihrem Laptop funktioniert und dass Ihr Laptop mit dem Beamer funktioniert. Wird Ihnen alles Equipment zur Verfügung gestellt, dann probieren Sie vorab, ob Ihre Datei auch genau so aussieht, wie Sie sich das vorstellen. Wenn noch Filme oder Töne enthalten sind, wird es schnell knifflig. Nutzen Sie diese Medien nur, wenn Sie sicher sind, dass technisch alles läuft.

Guter Standard: Überblick zum Thema

Ja … äh … also ich bin Herr Müller und ich soll hier mein Projekt vorstellen … Können das alle lesen … gut – Auch so einen Auftakt gibt es heute leider noch von Zeit zu Zeit. Da die ersten Sätze wichtig sind, lohnt es sich diese auswendig zu lernen. Insbesondere wenn Sie nicht der geborene Redner sind, empfiehlt es sich, den Beginn Ihrer Präsentation gut vorzubereiten. Und es ist ein ordentlicher Einstieg wenn Sie sagen: „Guten Tag meine Damen und Herren, herzlich willkommen zu meinem Vortrag über das Projekt Weihnachtsfeier. In den nächsten dreißig Minuten werde ich Ihnen einen Überblick über die Rahmenbedingungen, die Teilnehmer und das Programm geben.“

Stellen Sie sich selbst und das Thema kurz vor, erwähnen Sie die wichtigsten Punkte Ihrer Gliederung und steigen Sie dann in die Präsentation ein.

Die Kür: Publikum fesseln

Wie aber gelingt es, die Aufmerksamkeit Ihrer Zuhörer von der ersten Minute an zu gewinnen? Wecken Sie ihre Neugierde! Voraussetzung ist, dass Sie die Struktur und Kernbotschaft Ihrer Präsentation sauber herausgearbeitet haben. (Wie das geht, finden Sie hier.) Beginnen Sie dann Ihren Vortrag direkt mit Ihrer Kernfrage, also zum Beispiel: Wie können wir unseren Marktanteil in Deutschland in den nächsten 2 Jahren um 10% steigern? Welches Projekt bringt unserem Unternehmen aktuell die größten Renditechancen und welches Projekt müssen wir unbedingt stoppen?

Wenn diese Fragen für Ihre Zielgruppe relevant sind, dann sollten Sie sofort auf offene Ohren treffen. Seien Sie ruhig mutig und stellen Sie diese Frage als aller erstes. Danach können Sie immer noch Ihren Namen nennen und das Versprechen geben, diese Frage in Ihrem Vortrag zu beantworten. Der große Vorteil ist, dass alle genau wissen, was sie erwartet und nicht erst 20 Seiten Hintergrundinformationen aushalten müssen. Und Sie als Vortragender haben die Aufmerksamkeit Ihres Publikums und sich selbst den roten Teppich für Ihre Präsentation ausgerollt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s